Tag Archive: Spaß


Jippy… endlich hab ich auch mal wieder was zu erzählen :-D… unzwar von meinem letzten Wochenende.
Nein, ich war nicht bei Rock am Ring, leider…. aber man kann ja auch viel coolere Dinge an Fronleichnam machen. Man setzt sich einfach in einen Kleinbus um 7 Uhr morgens (das is früher als Schule!!!), fährt nach Haiming, gelegen am österreichischen Inn und hat da jede Menge Spaß beim Raften, Klettern, Canyoning und Guido Zählen. ;-). Und das alles mit den Chaoten der DLRG Koblenz…:-D.

Nachdem wir in Haiming ankamen und eigentlich die Hütten beziehen wollten, um auch schon direkt in die Neoprenanzüge zu springen und auf dem Inn ausgesetzt zu werden, musste erst mal der Schlüssel auch bei uns ankommen. Als wir dann soweit waren und jeder den Anzug gefunden hat, in dem man gerde noch so atmen kann, hieß es dann nocheinmal warten. Dass man in Neos suuuuuuper schwitzt muss ich jetzt nicht erwähnen oder?? :-P.  Aber auf dem Inn ging dann schon gut die Post ab und ich bin, wer hätte es je für möglich gehalten, aus dem Boot geflogen, zum Glück aber nicht alleine 😀 und das an dem Stein genannt Obelix, den Asterix gabs aber auch noch^^. Und von einer der Brücken da bin ich auch gesprungen, aber sooo hoch war die ja auch nicht :-D, der Flug kam mir trotzdem ewig vor ;-).
Am 2 Tag waren wir dann Klettern. Hatte zwar keine angemessenen Schuhe aber Halt hab ich trotzdem gefunden. Wir waren an dem „leichten“ Klettersteig beim Stubaier Wasserfall aber hätte ich vorher gewusst, an welcher Wand wir da lang krackseln, hätte ich niemals geglaubt, dass ich das packe und es soger echt relativ entspannt fand bis auf ein paar Ausnahmen. Das Beste des ganzen Tages war, als man über das Seil direkt über dem Wasserfall lang gerutscht ist und der ganze Matsch von Schuhen und Hose gespült wurde^^. Und bei dem Sonnenschein denn wir genießen durften hat die Abkühlung echt gut getan :-P.
Dannach sind dann noch ein paar einen schwierigeren Steig geklettert, aber ich war so fertig, da hab ich es dann doch gelassen^^… dafür haben wir uns halt an der italienischen Grenzen Schnee angeguckt und eine kleine Schneeballschlacht gestartet ;-).
Der letzte Tag vor unserer Abreise war auch sehr aktionsreich: Angefangen mit Kühen und Bäumen auf der Straße dannach Abseilen von ca. 15 m in die „Schlucht“, in der dann unser Canyoning stattgefunden hat. Es macht echt Spaß an einem Gebirgsbach den Berg wieder runterzuklettern, springen, rutschen, seilen und vorallem fallen, wäre es nur nich soooo kalt gewesen… bibber….es ist echt ein tolles Gefühl, wenn die Füße langsam auftauen und man bemerkt auf wievielen Steinen man anscheinend rumgelaufen ist :-P.
Als letzte Aktraktion des Wochenende hieß es dann noch einmal Raften. In Power-Rafts,das heist 4 Mann plus Guido, gings dann nocheinmal in die Imster Schlucht. Unser sympatischer Rafting-Guide Nathan, Schotte mit begrenzten Deutschkenntnissen und ner Lockenmatte die sich sehen lassen kann :-P, erzählte uns dann erstmal von der Flip-Challenge die wir mit dem anderen Boot machen werden und kaum waren wir auf dem Fluss, hieß es trainieren für die großen Wellen, dass man auch schön umkippt. An einer Holzbrücke, mit äußerst einladenem Stahlpfeiler und großen Steinen drumherum, meinte er dann nur so „We’ll try something. Don’t worry I don’t want to flip here.“.. Von wegen!!! Der einzige Grund warum wir nich alle im Wasser gelegen haben war, dass unser Guido allein aus dem Boot flog… natürlich geplant ;-).
Aber dafür hat es uns dann in derMeminger, der Stelle mit der stärksten Stömung, voll umgeworfen und anstatt panisch zu werden bekomm ich natürlich en mega Lachflash…:-D… bei der Flip-Challenge stands am Ende 3:3… hätte aber 3:4 für uns stehen müssen wäre eine unserer missglückten Kerzen dazugezählten worden. Achso ne Kerze is das wenn man das Boot dazu bringen will sogut wie senkrecht im Wasser zu stehen, klappt aber nicht so gut wenn man zu schwer ist :-P.

Naja ich war nach dem Wochenende natürlich total platt und hätte noch eins nur zum erholen gebraucht aber was solls, Unterricht bringst auch ;-).  Ich muss jetz noch mein Kunstprojekt vollfertigen und mal die Karikaturensammulng starten… brauch 20 aber nicht zu viele aus dem Internet und nicht nur politische.. wie soll man das machen??.. naja find schon was 😀

lg söph

Advertisements

So nachdem ich mir auf dem Jugendzeltplatz in Rhens einenen wunderschönen Sonnenbrand gefangen hab den ich dann heute nocheinmal bei den Bundesjugendspielen unserer Schule vertiefen musste, dachte ich mir das mal mitteilen zu müssen.
Ich war mit  der Jugend meines Vereins, der DLRG aus Koblenz, und dem Pfadfinderstamm „Robin Hood“ im Pfingstlager. Bisher hatte ich eig garnix mit Pfadis zutun,  aber nett sind sie ja schon :-D. Ich hab die Aufteilung der Leute da zwar immernoch nicht ganz verstanden und das mit den verschiedenen Arten der Pfadfinder auch noch nicht… Aber jetz weis ich zumindestens schon mal, dass es nicht nur DIE Pfandfinder gibt sonder ganz verscheidene. Etweder man gehört zum Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder oder zu oder zur deutschen Pfadfinderschaft St. Georg oder,oder,oder…
Die einzigen Pfadfinder die ich bisher nicht unbedingt leiden kann sind ein paar junge Männer aus Köln. Sie waren, unverkennbar an ihren Autos, FC Köln Fans und haben bis 4 Uhr morgens Kölner Karnevalslieder und Fängesänge gegrölt. Und das nicht unbedingt stimmig -.- aber naja die Michael Jackson Musik vom anderen Ende des Zeltplatztes war auch nicht gerde besser^^

So und zu guter letzt möchte ich euch ein Video präsentieren (wenn es eh nicht schon jeder kennt) das vor niedlichkeit nur so strotzt….


Keine ahnung ob ich das jemals noch in dieses Eintrag bekomm aber egal…hier is zumindestens der link.

Das sind ja so süße Faultierchen. Da will man direkt selbst eins besitzen :-D. Ich mag vorallem den, derso um die 37 sek. so schräg in das Bild gugt. Der sieht ungefähr genauso aus wie ich mir so Kuschelmonster vorstelle 😀 wenn euch der Blog von dem Mädel interssiert ,die dieses Video auf ihrer Reise durch ganz Südamerika  gemacht hat, der Link steht zwar auch auf der Seite aber hier ist er nocheinmal http://pinktreefrog.typepad.com/.

sooo das wars dann erstmal ^^ lg söph

Just in time, beende ich nun die EBC 2010 mit der Aufgabe…. Fazit Ziehen:

  1. Wie fandet ihr diesen ersten Versuch einen Blog-Wettbewerb an unserer Schule durchzuführen?Ja wie fand ich den denn? Vielleicht ein weing holprig baer fürs erste mal eigentlich ganz gut. Die Themen waren alles in allem recht gut und wenn man Fragen hatte, wurden diese fast immer direkt beantwortet. Was mir ein wenig gefehlt hat, war, dass man ein Treffen aller Teilnehmer hätte einrichten können, damit man so ein gesicht zu den Seiten gehabt hätte aber was nicht ist kan ja noch werden^^

  2. Sollte es im nächsten Jahr eine Neuauflage geben? Also EBC2011?Also meiner Meinung nach sollte man das auf jedenfall weiterführen, am anfang villt. mit noch besserer Werbung, da fast ausnahmslos Schüler teilgenommen haben, die denn zuständigen Lehrer auch aus dem Unterricht kannten.

  3. Welche Themen habt ihr vermisst? Welche anderen Vorschläge und Anregungen habt ihr?Welches Thema hab ich vermisst… fangen wir doch mal mit den Themen an, die mir gefallen haben.
    Die Buchvorstellung fand ich gut, da man daraus auch oft etwas über den Blogger an sich herausfinden kann, genauso wie die Frage nach anderen Blogs die vom Blogger gelesen werden. In dieser Richtung hätte man noch andere Fragen stellen können, z.b. was man für Musik mag oder welches Instrument man spielt, welche Sportart man warum mag und/ oder betreibt, etc.
    Welche Frage ich überhaupt nicht leiden konnte war die Letzte über Europa. Aber das liegt villt. auch nur daran, dass Politik mir nicht allzu am Herzen liegt. Da fand ich die Frage zur TuS schon um einiges besser :-D. Es gibt viele Fragen die man hätte stellen könne, aber es gab ja nur 10. Naja man merkt schon mich interessiert beim Blog eher der Mensch dahinter^^

  4. Habt ihr etwas gelernt? Wenn ja, was?Ja ich habe was gelernt. Ich weiß jetzt, wie man einen Blog betreibt; es ist schwierig Leute zu bekommen, die den Blog lesen; WordPress ist total lieb und speichert den Text, den  man schreibt fast immer direkt, was einem doch sehr hilft wenn der PC gerne mal abstürtzt und ehhhh…. es hilft doch sehr auf seine Sprache zu achten, zumindestens wenn man schreibt ( Ja ich weiß der Satz widerlegt die Aussage).

  5. Werdet ihr eure Blogs nach dem Wettbewerb mit eigenen Themen selbst weiterführen?Auf jeden Fall werde ich den Blog weiterführen.Ich finde es schade, dass die EBC jetz schon vorbei ist, wobei auf der anderen Seite auch froh, da dieser Zeitdruck von einer Woche pro Eintrag wegfällt. Mal sehen, worüber ich so schreiben werde, ich weiß es noch nicht und ich weiß auch noch nicht ob es weiterhin so regelmäßig bleibt. Aber mal sehen. Aber es macht doch eig. sehr Laune zu bloggen.

und schließlich: Würdet ihr nächstes Jahr eventuell nochmal mitmachen?

Ich weiß es noch nicht genau, aber ich denken wenn es wieder eine geben sollte, würde ich dran teilnehmen. Denn insgesammt ist es ja eine schöne Sache und man muss sich nicht selbst den Kopf zerbröseln, worüber man den schreiben möchte, dafür kann man sich dann aufregen, was denn für blöde Fragen gestellt werden.

Also um nochmal alles auf einen Punkt zu bringen möchte ich sagen, dass es echt Spaß gemacht für die EBC zu bloggen. Es waren echt gute Aufgaben aber, und anders könnte es auch garnicht sein, waren auch ein paar blöde dabei aber was solls. Also ich freu mich dann ja schon mal auf die EBC 2011. 😀

lg söph

Autos und Eis… Dubai Teil 2

So nachdem ich den verwirrenden Text von Teil 1 durchgelesen habe, dachte ich mir ich gug mal, dass ich nicht mehr so verwirrend bin. Ob das klappt. Glaube nicht aber egal :-D. Also jetzt geht es noch mal kurz über meine Lieblingsautos, die überall in Dubai rum gefahren sind. Ich mag viele Autos. meist sind sie teuer.. deshalb werde ich sie auch niemals selbst fahren denke ich… aber es wär cool.
Also ich zeig jetz mal die Autos die ich in Dubai geknippst hab.

BMW X6

Also mein Traum-BMW. Ja ich weis das Auto ist viel zu groß. Ja es ist eine Drecksschleuder. Ja er is unglaublich teuer.Ja weis is ne blöde Farbe. Ja aber ich find das Auto so cooooooooooool!!!!  Diese Form, diese Power, dieses Autoooooooooooooo najaaa… es is cool…

So ein Auto darf natürlich direkt vor der Dubai Mall parken ^^

In schwarz ist er besser ich weis^^, aber in so heiße wie den Emiraten ist es eigentlich Selbstmord. Aber jedem das seine 😀

Versteckt aber da... noch bessere Farbe

Versteckt aber da... noch bessere Farbe

Also das ist schonmal das Auto was is so richtig richtig cool finde.. jetz kommen noch ein paar wagen die ich auch sagen wir mal…. akzeptieren würde… sofort 😀

Kann jetzt nicht zu jedem sagen was das für ein Auto ist aber das knatschrote ist ein Maserati und der BMW mit dem Burj Khalifa im Hintergrund ist ein 740 L.i ^^

(Die Autobilder werde ich noch auf eine Extraseite und da kommen dann noch ein paar böötchen bei, aber geduldet euch ^^)

So und jetz noch was zum Eis. Ich hab heute in meiner Lieblingeisdiele, La Gelateria in der Firmungsstraße,  mein erstes Eis gegessen (also vorher shcon nur halt nicht von der Eisdiele). Himbeere und Waldmister.. sehr coole Farbkimbi ^^. Was is an der Diele so liebe. Das Eis ist total lecker, es gibt richtige Waffeln, es gibt große Kugeln, die Diele ist voll cool designed (mit so Holz und Giftgrün, ah ich liebe es) uuuuuuuund sie ist dirkt am Görresplatz wo a sehr gut Eisessen und

anderen Mist machen kann 😀

seht ihr ide Farben ^^

DAS Eis!!

DIE Eisdiele!!

Ich liebe diese Eisdiele einfach 😛

Leeeeeckeeer
🙂

So in Dubai gab es aber auch eine Seeehr coole Eisdiele. Bzw. es gab mehrere davon. Weil diese Diele einer Kette aus Amerika (woher sonst) angehört. Name:  Cold Stone Creamery.

Nachdem ich nachforschungen angestellt habe, fand ich heraus das es die Läden nur in Amerika, irgendwelchen asiatischen Ländern, Arabischen Ländern und noch wenige andere gibt. Also glaube ich, bin mir aber nicht sicher. Aufjeden Fall weiß ich von keinem in Deutschland -.-. Aber warum mag ich diese Kette denn überhaupt??
Die Leute hinter der Theke tanzen ununterbrochen und schmeißen Eiskugeln um sich, die Waffeln werden frisch gemacht :-D, und das Eis wird nach deinen Plänen für dich kreiert :-D. Und das es lecker is muss ich nicht sagen oder :-P.
MAn kann sich entscheiden welches Eis man haben will, welche Sauße rein soll oder nicht, was für Früchte, welche Schokolda, welche Kekse oder andere Leckereienen rein sollen. Und bei der Waffel kann man sich auch entscheiden ob eine ganz normale oder mir schkorand und oder ohne Steusel, Kokosflocken oder sonst was. LEEEEEEECKER ohne ende :-D.

So ich verabschiede mich jetzt ^^ und träume von Autos und Eis 😀

Buchvorstellung (Aufgabe 5)

So ich werde jetzt keine Buchvorstellung schreiben aber ich werde etwas über das Buch den Roman erzählen, welches in meiner nächsten Buchvorstellung drankommt.

Also dieses Buch dieser Roman heißt Bis einer heult (und nein es ist kein Bis(s) Roman) von Nina Schmidt.

Der Inhalt: Dieses Buch Diese Geschichte ist geschrieben aus der Sicht von Antonia, 34 Jahre, Wohnhaft in Köln. Sie lebt zusammen mit ihrem Freund Lukas der ihr eigentlich ein sehr guter „Partner für den Rest ihres Lenbens“. Schließlich ist Antnia schon 34 und muss auch an ihre Biologische Uhr denken. Doch dann zieht die Exfeundin von Lukas, Sabine, von Antonia auch liebevoll Eso-Sabs genannt, nach Köln. Natürlich hilft Lukas beim Umzug, gleichzeitig fängt Antonia an sich die wichtigen Fragen des Lebens zu stellen. Wie steht es zwischen ihr und Lukas? Welche Rolle wird Sabine in dieser Beziehung spielen? und so weiter und so fort.
Das Lukas in der zwischenzeit lieber Playstation spielt oder ihre traditionellen TV Abende platzen lässt um Sabine den Umzug nach Köln leichter zu machen ( übrigens ist diese nicht mehr Eso-Sabs sondern Öko-Sabs) ist Antonia auch nicht unbedingt hilfreich.
Somit ist Antonia auf sich allein gestellt um herauszufinden wie ihr Leben weiter gehen wird.

Mir wurde dieses Buch dieser Roman empfoheln, weil er sehr lustig ist und sehr viele,schöne kleine Details von Köln verrät. Und ich war von der ersten Seite an begeistert. Ich musste oftmals laut auflachen wenn die Protagonistin Antonia wieder einem ihrer Hirngespinste freien Lauf ließ und sich somit in die peinlichsten Sitrationen manövrierte. Es soll nicht wenige Menschen, darunter vor allem Frauen, geben, die so sehr in apokalyptischen Gedanken hängen, dass sie den Bezug zur Realität verlieren. Oke apokalyptisch ist vielleicht ein wenig übertrieben, aber dennoch die Autorin hat in ihrem Buch in ihrem Werk einen unglaublich liebenswerten Charakter erschaffen und selbst ich habe an vielen Stellen einfach nur gehofft, dass nicht schon wieder neue Missverständinisse auftauchen, die das ganze Drama nur noch schlimmer machen.
Ich würde das Buch diesen Roman einfach jedem empfehlen. Vor allem aber Frauen und Mädchen, die sich wohl besser in die Protagonistin hineinversetzen können. Es macht einfach Spaß zu lesen so wahnsinnig der Inhalt auch sei, und das Finale ist ein echter Knüller.

Wenn jetzt heiß gemacht habe:  Als Taschenbuch erscheinte dieser Roman im Fischer Verlag, orangener Umschlag, 7,95€ meist bei den Frauenbüchern zu finden (im Mayersche heist das Regal „Starke Frauen“).
So das war das Buch der Roman für meine Buchvorstellung (warum heist das eigentlich Buchvortellung wenn wir das Wort ja nicht benutzen dürfen?!). Aber ich empfele jetzt noch ein paar mehr:

Anubis von Wofgang Hohlbein, Fantasy: Ein Professor der Archeologie, arbeitet für seinen verhassten Kollegen in der Nähe San Fransicos des vergehenden 19. Jahrhunderts. Gefunden wurde ein ägyptischer Tempel, der in aller Geheimhaltung untersucht wird. Was es er nicht weis. Sien Kollege, Dr. Graves fand den Tempel nur zufällig. Was ihn in Wirklichkeit interessiert ist um einiges gefährlicher und der Grund warum der Professor,  Mogens VanAndt, vor neun Jahren seine Freundin und seine Zukunft verloren hatte.
Unglaublich Spannender Roman, an manchen Stellen leider ein wenig zu langatmig,dafür gruselig und immer wieder überraschend.
Horus von Wolfgang Hohlbein, Fantasy: Zwar ein Nachfolgeroman, aber völlig neue Handlung. Bast, mit vollem Namen Bastet, ist Nubierin und kommt nach London. Während Jack the Ripper nachts durch die Stadt zieht ist sie auf der Suche nach ihrer Schwester Isis. Das auch Horus auf der Suche nach Isis ist, erfährt Bast schnell an ihrem eigenen Leib. Dass sie übrigens alle Namen von ägyptischen Göttheiten tragen ist dabei kein Zufall.
Sehr,sehr spannend, nicht unbedingt gruselig dafür aber umso brutaler( alle 5 Zeilen stehst, sie hörte das befriedigende Knacken der Knochen in seinem Unterarm).
Glennkill von Leonie Swann, Krimi: Der Schäfer George Glenn aus Glennkill wurde getötet. Er lebte quasi bei seinen Schafen, war für jeden aus Glennkill ein Rätsel und selbst seine Frau kannt ihn schlechter als seine Schafe es taten. Und die sind ganz schön verwirrt. Was hat die Spaten in seinem Bauch zu suchen, was wollen die ganzen Menschen auf ihrer Weide, und was hat der Esel Satan mit allem zutun? Miss Marple, das schlauste Schaf Glennkills und vielleicht der ganzen Welt und die restliche Herde gehen auf die Suche nach dem Mörder Georges.
Die Welt aus der Perspektive der Schafe wie sie anfangen die Menschen zu verstehen und ein kleines irisches Dorf auf den Kopf stellen während sie ihm alle kleinen dunkeln Geheimnisse entlocken.
Schiffbruch mit Tiger von yann Martel, Schiffbruch-Abenteuer: Pi ist Inder. Er ist Hindu, Moslem und Christ zugleich. Er ist Sohn eines Zoobesitzters. Aber vorallem er ist allein mit einem Tiger auf einem Rettungsboot.
Zusammen mit ihm erlebt er viel Abenteuer, schafft es das „Alphatier“ des Bootes zu werden und schleißt schließlich sogar etwas wie Freundschaft mit dem Tieger.
Etwas verwirrender Aufbau des Textes, und die Vor- /und Nachgeschichte im ersten Teil ist zwar interssant auch auch auf dauer ein wenig langweilig. Man sollte sich auch nicht über den Vortrag über Faultiere im ersten Kapitel wundern. Trotz allem sehr interessante und spannende aber auch sehr witzige Geschichte.

So das wars dann erst einmal. Ich hoffe ich habe euch jetz heiß auf ein paar Bücher Romane gemacht, viel Spaß in den Ferien lg Söph

P.S.: Und vergesst niemals in eurem Leben: Sosehr dieses rechteckige Ding da vor euch auch nach einem Buch aussehen mag. Bezeichne es niemals also solches!!!!!

Aktiooonstag Tecknik

Sooo… bevor die Challenge anfängt.. in 2 Tagen wohooooo… wollte ich nochmal ein paar Lebenszeichen von mir geben ^^. Und um nicht einfach dumm Stuß zu reden habe ich sogar ein Thema.
Und zwar erzähl ich jetz etwas über den Aktionstag Technöök. Der war nämlich Heute.

Der Aktionstag Technik wird schon seit 5 jahren von Frau Wehr organisiert zusammen mit Prof. Dr. Siebke, der seit 4 Jahren dabei ist….Und ich nehm seit 3 Jahren dran teil. Der Aktionstag findet in der FH auf der Karthause statt, in nem richtig coolen Versuchslabor mit noch cooleren Stühlen xD. Da werden dann verschieden physikalische Erxperimente aufgebaut in verscheiden Schwierigkeitsgeraden. Und es ist richtig spaßig.

Ich hab jetz schon fast alle Versuche durch und spätestens in 2 Jahren muss sich der Proffesor ein paar neue Versuche einfallen lassen^^. Aber sollten es auch immer die gleichen bleiben, es macht immer noch Spaß  xD

eh ja…. was kann ich den noch erzählen.. Also die Große Solarzelle, die die Studenten sicherlich auch in Versuchen verwenden, ist, im Gegensatz zu dem verbreiteten Irrglauben, tatsächlich kein Poster sondern eine wahrhafte Solarzelle ;-). Solarzelle sind nur mit einem ganz bestimmten Widerstand in der Lage, eine gute Leistung zu zeigen und LEDs sind im Gegensatz zu normalen Glühbirnen keine einfachen Wiederstände die irgendwann überkochen vor Spannung ^^. Noch was?? Aja Desentifikionsgel trocknet zu schnell aus, als dass man es für eine 30 Sekunden auf den Händen soll einwirken lassen. So jetzt fallen mir aber keine Weisheiten mehr ein…  doch eins hab ich noch gelernt, auf uralte Bildschirme zu gucken die unheimlich flackern ist nicht mal halb so schlimm wie dran vorbei zu gucken, das macht das Flackern nur noch schlimmer ;-).

Boa das muss sich gerde anhörn als wär ich voll der Freak,… naja bin ich ja auch irgendwie… nur halt anders… :-P.. aber wenigstens war das jetz ein Eintrag mit Inhalt… und darum gehts doch bei nem Blog oder??

alsooo daaann…. sag ich mal tschüss ^^ bis dann

söph

P.S.: Kommentiert!! bitte?? xD

EDIT: Es kann auch sein, dass Prof. Dr. Siebke seit 5 Jahren dabei ist und Frau Wehr seit 4… Wir sind uns da uneinig. Sollte ich da irgendwann Klarheit bekommen schreib ich das später noch hierzu ^^.